Die Sport Diät: Was sollte man beachten?

Endlich ein paar Pfunde abnehmen, ist ein Traum, den viele Menschen auf der Welt teilen. Wirklich effektiv verliert man Gewicht jedoch nicht nur allein durch eine Ernährungsumstellung. Vor allem wenn der Jo-Jo-Effekt verhindert werden soll, sollten auch sportliche Betätigungen zum Alltag gehören.

Muskelmasse aufbauen

Eine Diät allein funktioniert oftmals nur, bis das gewünschte Gewicht erreicht wurde. Danach setzt bei vielen Menschen der Jo-Jo-Effekt ein, der dazu führt, dass man relativ schnell wieder an Körpergewicht zunimmt. Der Grund dafür ist vielfach der fehlende Sport. So führt eine reine Diät meist dazu, dass sich auch Muskulatur zurückbildet. Muskeln sind jedoch dafür verantwortlich, dass Fett im Körper verbrannt wird. Im Gegenzug bedeutet dies allerdings auch, dass ein Ansteigen der Muskelmasse dazu führt, dass das Abnehmen noch viel schneller und effektiver funktioniert. So reichen oftmals schon 15 bis 30 Minuten Training am Tag, um einen spürbaren Effekt zu erzielen.

Fitness langsam aufbauen

Fitbit Charge 2114,90 € Damit die Sport-Diät funktioniert, muss vor allem regelmäßig Sport betrieben werden. Nur auf diese Weise hat die zusätzliche körperliche Betätigung am Ende Erfolg. Anfänger klagen dabei zu Beginn oftmals über mangelnde Fitness und nehmen dies als Anlass, um schnell aufzugeben. Der Grund liegt dabei meist in der Tatsache, dass zu Beginn zu hohe Ansprüche gestellt werden. Wer noch nicht in der Lage ist, lange Strecken zu joggen, der sollte erst einmal mit gehen anfangen. Später kann man zum Beispiel auf Nordic Walking umstellen oder mit anspruchsvollerem Lauftraining beginnen.

Die Belastung steigern

Wer sich eine grundlegende Fitness aufgebaut hat, der kann damit anfangen, die Belastung weiter zu steigern. Besonders schnelle Erfolge erzielt man zum Beispiel durch das hochintensive Intervall-Training. Dabei geht es darum, den Körper mit den üblichen Trainingsmethoden für einen gewissen Zeitraum einer hohen Belastung auszusetzen. Solche Trainingseinheiten bewegen sich dabei zwischen 5 und 15 Minuten. Innerhalb des Trainings wird dabei die Intensität immer wieder für kurze Zeit maximiert und dann wieder zurückgefahren. Läufer können zum Beispiel 400 Meter in schnellem Lauf zurückzulegen und dann wieder 400 Meter in gemäßigtem Tempo. Für Anfänger empfiehlt sich ein hochintensives Intervall-Training zu Beginn nur einmal in der Woche. Zudem sollte man darauf achten, dass der Körper am nächsten Tag ausreichend regeneriert wird. Gerade im Zusammenhang mit einer gesünderen Ernährung lassen sich auf diese Weise sehr schnell Erfolge erzielen.

Veröffentlicht in Fitness, Sport & Freizeit am 17.06.2014
Tags: , , .