Marke Rollerblade

Gelingt es Unternehmen, mit ihrem Firmennamen zum Produkt-Gattungsbegriff zu avancieren, so ist der Name in aller Munde. Dem für seine Inlineskates weltbekannten Hersteller Rollerblade ist dieses Alleinstellungsmerkmal seit Jahrzehnten sicher. 1983 von Firmengründer Scott Olsen gegründet, war Rollerblade über lange Phasen der einzige Hersteller von Sportgerät für jene Sportart, der weltweit die höchsten Zuwachsraten zugeschrieben werden. „Inliner“ – so ein anderes gängiges Kürzel für die „Rollerblades“, sind Stiefel mit zumeist vier eingebauten Rädern, die in vertikal angeordneter Reihe (engl.: in-line) in die Schuhsohle eingebaut sind. Seit 1991 gehört Rollerblade zur italienischen Nordica, die wiederum zur Tecnica-Group zählt.

High-Tech für höchste Ansprüche

Rollerblade Fusion X3119,90 € Rollerblade entwickelt und produziert sein Portfolio an Rollerblades für einen breiten Kreis sportlich ambitionierter Inlineskater. Darunter finden sich Inliner wie die Speedskates für ehrgeizige Rennsport-Aktivitäten ebenso wie Versionen, die eher für die breite Alltagsnutzung und den Fitnessbereich konzipiert wurden. Das Angebot beinhaltet Rollerblades für die Dame, den Herrn und nicht zuletzt für Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters. Während Hardboot-Skates – z. B. für den Hockeysport – mit den Namen verschiedenster Hersteller geziert sind, zählen Rollerblades zu den Softboot-Skates. Im Gegensatz zu den Hardboots bestehen diese aus weichen Materialien, die den Fuß des Fahrers umhüllen, stützen und polstern. Im Unterschied zu den auf Geschwindigkeit getrimmten „Agressive-Skates“, sind die Softboot-Skates oft auch mit Bremsklötzen ausgestattet, die ein zügiges Reduzieren der Geschwindigkeit ermöglichen. Bei den Schienen, Befestigungen und Rollen kommen hochwertige, leichte Materialien wie Aluminium und Magnesium zum Einsatz. Hochwertige Kugellager aus Edelstahl sorgen für geringstmögliche Reibungskoeffizienten und somit für höchsten Fahrkomfort. Beim Schuh bleiben kaum Wünsche offen. Der Handel bietet den klassischen Standardschuh in den gängigen Schuhgrößen genauso wie den Carbon-Schuh, der sich bis zu einem gewissen Grad durch Erwärmen auf Körpertemperatur an die individuelle Fußform des Skaters anpasst.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Rollerblade hat durch kontinuierliche Weiterentwicklung anspruchsvolle Standards gesetzt. Ein wichtiges Detail ist die intelligente Anordnung der Rollen, die ungeachtet der gewachsenen Rollendurchmesser einen niedrigen Schwerpunkt ermöglicht. Ein ausgetüfteltes, einfach zu bedienendes Verschluss-System bringt den gewünschten, hohen Bedien- und Tragekomfort, wie ihn die Käufer von Rollerblade „Activa 90“ in der Preisklasse von rund 140 Euro ebenso schätzen wie die Käufer eines Rollerblades der absoluten Spitzenklasse wie des Rollerblade „Tempest 90 W“ oder des Typs „Speedmachine 110“, die sich mit Mitbewerber Bonts „Semi Race“ bei „Stiftung Warentest“ erste Plätze teilen.

Beliebteste Produkte in Skate & Co.
 
 
hudora big wheel 205 Hudora Big Wheel 205 Hudora City Scooter Big Wheel 205mm pinkDer Hudora Big Wheel kommt mit vielen raffinierten ... » im Preisvergleich ab 52,28 €
 
k2 f.i.t K2 F.I.T. 80 Für den Fitness-Skater, der den Speed eines Skates mit einem Aluminium-Frame erleben will! ... » im Preisvergleich ab 66,62 €
 
Hudora RX-23 Der Inline-Skater RX-23 mit Softboot: Hudora, der Spezialist für alles was rollt, präsenti ... » im Preisvergleich ab 49,99 €
 
Rio Roller II Halbweiche Quad-Rollschuhe. Aus PVC Leder - Hohe Qualität - Fersenhalt und anatomisch korr ... » im Preisvergleich ab 45,43 €
 
heelys HEELYS Fly 2.0 » im Preisvergleich ab 69,90 €
 
heelys propel 2.0 HEELYS Propel 2.0 Lass deine Freunde hinter dir mit den supercoolen Heelys Propel 2.0 Schuhen. Ein super tol ... » im Preisvergleich ab 39,50 €
 
space scooter Space Scooter X 580 Space X580 » im Preisvergleich ab 103,99 €
 
k2 powerr skates 80 K2 Alexis 80 K2 Alexis 80 » im Preisvergleich ab 59,90 €
 

Veröffentlicht in Fitness, Outdoor am 15.06.2012
Tags: , , .