Wetterstationen von Oregon Scientific

„Man nehme“ – mit diesen Worten eröffnen erfahrene Köche die Zutatenliste ihrer Rezepte für Küche und Herd. Diese zwei Worte könnten auch im Jahre 1989 bei der Gründung von Oregon Scientific in Portland, US-Bundesstaat Oregon, eine Rolle gespielt haben. Die Unternehmensgründer entschieden sich bei der Gründung ihres zunächst kleinen Technologie-Unternehmens für einen interessanten „Know-how-Mix“: Innovatives US-Entwicklungsteam trifft auf modernes Industrie-Design aus europäischen Studios. Die so entstandenen Produkte erfreuen sich reger Nachfrage auf allen Kontinenten. Dies gilt für die Kernkompetenzen des Technologie-Unternehmens, Wetterstationen wie die „WRM200“ fürs Eigenheim sowie intelligente Funkuhren wie die „RM901 Rainbow“, aber auch für neue Lifestyle-Kollektionen. Und so spannen die Tüftler aus Oregon gemeinsam mit ihren europäischen Designer-Kollegen mit jedem neuen Produkt eine Brücke zwischen dem Menschen und der neu zur Verfügung gestellten Technologie fürs tägliche Leben.

Wetterstationen: Funktion trifft auf . . .

 Die Wetterstationen von Oregon Scientific sind ein beredtes Beispiel, wie man sich in einem Marktsegment, das von regem Wettbewerb geprägt ist, mit eigenständigen Produktideen erfolgreich positioniert. Funktionalität und technische Umsetzung entsprechen dem Anspruch von Oregon Scientific. Sie sind richtungweisend. Alle relevanten Daten werden per Funksignale an die Wetterstationen gesandt. Über Sensoren können Besitzer der Station Daten sammeln, wie z- B. die Werte für Innen- und Außentemperatur, aber auch Regenmengen, die Windgeschwindigkeit usw. Dies ermöglicht eine seriöse Wetterprognose für einen Zeitraum von 12 bis 24 Stunden und hilft damit bei der Tagesplanung sowie der Wahl der wetterangepassten Bekleidung. Denn Oregon Scientific Stationen liefern alle relevanten Informationen für den jeweiligen Standort. Dazu zählen Uhrzeit, aktuelle Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und Wetterprognose.

. . . funktionales Design

Jede den modernen Menschen umgebende Technik fügt sich in ein vorgegebenes oder noch zu schaffendes Umfeld ein. Diesem Aspekt widmet sich Oregon Scientific in ganz besonderer Weise. Wer in seinem Wohnumfeld und seiner Einrichtung eher Design-Akzente setzt, der findet das passende Pendant bei den Wetterstationen „Design“. Bei diesen Meteorologie-Stationen ist die präzise, meteorologische Technik in formschönem, modernem Design verpackt. Ein Linie „Klassik“ setzt eher auf die klassische Funktionalität. Wetterstationen des Typs „Profi“ offerieren einige technische Leckerbissen, wie man sie von einer Wetterstation für den Heimbedarf nicht kennt. Spezielle Sensoren sammeln hier aktuelle Informationen zur Innen- und Außentemperatur. Auch Daten zu Regenmengen. der Windgeschwindigkeit und Einflussgrößen wie Luftfeuchte und Luftdruck werden gesammelt und verwertet. Der Typ „Solar“ gewinnt den benötigten Strom aus Sonnenenergie.

Beliebteste Produkte in Wetterstation
 
 
tfa-wetterstation TFA Nova Nova » im Preisvergleich ab 29,45 €
 
klimalogg pro 303039 TFA Hygrologg Pro 30.3039 IT TFA Hygrologg Pro 30.3039 IT Profi-Thermo-Hygrometer mit Datenlogger-Funktion zur Überwach ... » im Preisvergleich ab 59,14 €
 
TFA Style Style (schwarz) » im Preisvergleich ab 11,41 €
 
wetterstation TFA Klimawatch (35.1102) Klimawatch » im Preisvergleich ab 7,98 €
 
klima anlagen TFA Klima Guard 30.5010 Klima Guard 30.5010 » im Preisvergleich ab 26,00 €
 
tfa vision TFA Vision » im Preisvergleich ab 12,50 €
 
TFA Quadro Quadro (35.1098.01) » im Preisvergleich ab 14,99 €
 
Netatmo Smarte Wetterstation + Innenmodule » im Preisvergleich ab 197,40 €
 

Veröffentlicht in Haushalt am 14.05.2012
Tags: , , , .