Made in Germany – Hersteller von Küchengeräten aus Deutschland

Küchengeräte aus Deutschland sind immer noch der Inbegriff von Qualität. Hersteller wie Siemens, Miele oder Bauknecht sind seit vielen Jahren auf dem Markt etabliert. Auch Clatronic und Petra-Electric sind den meisten Menschen ein Begriff in Deutschland.
Diese Hersteller sind schon so lange ein Begriff, dass die meisten Familien schon gute Erfahrungen mit Geräten dieser Firmen gemacht haben. Entweder stehen im eigenen Haushalt Geräte von diesen Unternehmen, oder ein Verwandter oder Freund kann Auskunft über sie erteilen.

Geräte von Bosch-Siemens und Miele liegen im mittleren bis oberen Preissegment und umfassen eigentlich alles an Küchengeräten, was benötigt wird. Von Elektroöfen über Kühlschränke sind alle Großgeräte vertreten, aber auch Kleingeräte wie Kaffeemaschinen, Mixer und Ähnliches sind im Angebot. Diese traditionsreichen Firmen setzen auf Qualität und innovative Ideen. Wer also Geräte sucht, die leistungsstark sind und gut durchdachte Details haben, wählt ein Küchengerät dieser Hersteller.
Miele ist hinter Bosch-Siemens und AEG die Nummer drei auf dem deutschen Markt. Vermutlich nicht zuletzt auch deshalb, weil Miele als erster Anbieter in Europa einen elektrischen Geschirrspüler auf den Markt brachte. Dies war Anfang der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts.
Die Firma Bauknecht hat sich mehr auf Großgeräte spezialisiert. Vor allem Herde und Backöfen, aber auch Kaffeemaschinen sind Schwerpunkte.

Beliebteste Produkte in Küchengeräte

ab 13,77 €

Beurer KS 19

ab 349,00 €

Novis VitaJuicer S1

Die deutlich preiswerteren Anbieter sind zum Beispiel Clatronic und Petra-electric. Diese Firmen stellen viele Kleingeräte her. Clatronic lässt diese zum größten Teil in Asien fertigen. Abnehmer für solche Posten sind Discounter und der Versandhandel. Die Großgeräte werden oft in Fertigküchen eingebaut, um die Preise attraktiver zu gestalten. Die Geräte verfügen meist nur über die übliche Ausstattung und sind qualitativ eher im mittleren Bereich anzusiedeln. Gerade Gehäuse von kleinen Elektrogeräten wie Handrührgeräten oder Toastern sind aus minderwertigem Plastik. Trotzdem sind diese Küchengeräte gerade für eine Haushaltsgründung durchaus eine Alternative.
Petra-electric hingegen produzierte größtenteils in Bayern, ist aber 2008 in den Besitz von WMF übergegangen. Der Schwerpunkt Kaffeemaschinen wurde hier deutlich gesetzt. Trotzdem ist diese Marke immer noch recht günstig und bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Einige Geräte wurden von Stiftung Warentest schon mit „Sehr gut“ ausgezeichnet.

Weniger bekannt dürfte die Firma Fakir sein. Zwar werden hier vor allem Staubsauger gefertigt, aber auch Küchengeräte dieser Firma finden immer mehr Abnehmer in Deutschland.
Auch der Hersteller Eloma ist nicht allen Kunden bekannt. Dabei werden hier im Bereich Kochen und Backen interessante Ideen umgesetzt. Wer etwas Besonders sucht, sollte dieser Firma etwas Aufmerksamkeit schenken.

Veröffentlicht in Küchengeräte am 08.08.2011
Tags: , , .