Den Backofen richtig reinigen – Hausmittel die helfen

Jeder benutzt ihn gern, doch ist das Geschrei und die Mühe groß, wenn durch Unachtsamkeit oder einfach durch die Zubereitung Essen, Öle oder Fette an seinen Wänden und Boden kleben: der Backofen.

Wenn es darum geht, den Backofen zu reinigen oder allgemeine Küchengeräte, wird sehr schnell zu chemischen Mitteln gegriffen. In jedem Supermarkt findet man solche Sprays. Diese sprüht man einfach auf die verschmutzen Flächen, lässt sie ca. 20 Minuten einwirken und kann dann den Schmutz bequem wegwischen und alles reinigen. Ihr Nachteil ist allerdings, dass sie höchst aggressiv sind, die Umwelt beträchtlich belasten und einen unangenehmen Nachgeschmack verleihen.

aeg competence b 4100-1-m Dem Schmutz im Backofen zu Leibe zu rücken und ihn gründlich zu reinigen, funktioniert allerdings auch völlig ohne chemische Reinigungsstoffe: nämlich durch hergebrachte Hausmittel.

Zunächst bietet es sich an, den Ofen leicht zu erwärmen oder noch die Restwärme zu nutzen und den Dreck einfach mit festem Druck wegzuschrubben. Bei leichten Verkrustungen kann man auch auf einen Glasschaber zurückgreifen. Solange der Dreck sich nicht festgesetzt hat, lässt er sich leicht von der Oberfläche lösen.

Will man sich aber dann doch nicht des kraftaufwändigen Schrubbens bedienen, kann man handelsübliche Backzutaten zu Hilfe nehmen, die ja sowieso schon im Hause sind. Ein bewährtes Hausmittel ist hierbei Salz. Dieses wird auf die verschmutzten Stellen des Backofenbodens gestreut und lässt es bei 50°C für ein halbe Stunde einwirken. Danach lassen sich Verkrustungen problemlos mit einem feuchten Lappen wegwischen. Den selben Effekt erzielt man auch mit Backpulver.

Doch dieses Vorgehen funktioniert so nur beim Boden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen an der Decke oder den Wänden ist es nützlicher auf einen Mix aus jeweils zwei Päckchen Salz und Backmehl zurück zu greifen. Dieser wird dann in einem halben Liter Sprudelwasser gegeben. Anschließend trägt man die Paste auf die Krusten auf und lässt sie eine Weile mit der Restwärme einwirken. Danach kann man sie mit einem Lappen durch kreisende Bewegungen einfach abtragen.
Sollte sich die Verkrustung als wirklich hartnäckig erweisen, kann man – so ein weiteres Hausmittel – den Backofen mit der Schneidefläche einer halbierten Zitrone einreiben sowie etwas Salz auf die Stellen beigeben. Die Einwirkzeit beträgt eine halbe Stunde, wobei die Zitronensäure am besten bei einer Hitze von 180°C wirkt. Auch hier wischt man die verdreckten Stellen anschließend ab.

All diese Vorgehensweisen lassen sich aber schon allein dadurch umgehen, in dem konsequent nach jedem Backen der Ofen mit einem feuchten Tuch gereinigt wird. Letztendlich beugt man dadurch jedweder Verschmutzung am besten vor.

Beliebteste Produkte in Haushalt
 
 
kitchen aid KitchenAid 5KSM150PS » im Preisvergleich ab 349,00 €
 
jura e8 jura E8 » im Preisvergleich ab 927,00 €
 
Graef SKS 100 » im Preisvergleich ab 81,85 €
 
4,8 l artisan kÜchenmaschine 5ksm175ps KitchenAid 5KSM175PSE » im Preisvergleich ab 439,00 €
 
dyson v10 absolute preisvergleich Dyson Cyclone V10 Absolute » im Preisvergleich ab 500,99 €
 
Blanco Zenar XL 6 S-F » im Preisvergleich ab 398,35 €
 
blanco 523944 Blanco Zenar XL 6 S Granit » im Preisvergleich ab 339,00 €
 
blanco zenar 45 s Blanco Zenar 45 S Granit » im Preisvergleich ab 213,20 €
 

Veröffentlicht in Haushalt-Tipps am 12.08.2011
Tags: , , , .