Geizkragen.de - Blog Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde Das Magazin
Preisvergleich Geizkragen.de Blog > Haushalt > Energie sparen im Haushalt: Im Winter richtig lüften und heizen

Energie sparen im Haushalt: Im Winter richtig lüften und heizen

Gerade während der kalten Monate ist es wichtig ein gut funktionierendes Heizsystem zu besitzen. Wer sich bereits im Sommer auf die Heizperiode vorbereitet, hat hierbei gute Chancen im Winter keine bösen Überraschungen zu erleben. Aber auch während der Heizsaison gilt es einige wichtige Dinge zu beachten.

 Möchte man es im Haushalt über den gesamten Zeitraum mollig warm haben, so sollte man seine Heizung regelmäßig kontrollieren. Dabei ist es besonders ratsam den Druck im Auge zu behalten. Ein weiterer guter Tipp ist das stetige Entlüften der einzelnen Heizkörper. Moderne Geräte können bisweilen ohne großen Aufwand und mit Hilfe eines Schlitzschraubenziehers oder eines Vierkantschlüssels entlüftet werden. Durch diese Maßnahme befindet sich kaum erwähnenswert viel Luft im Heizsystem, die Radiatoren werden schneller warm und verbrauchen somit auch weniger Energie, sprich Strom, Gas oder Öl. Auch sollten die Räumlichkeiten generell gut gedämmt sein. Zudem sollten die Heizkörper nicht mit Möbeln oder Vorhängen vollgestellt werden. Nur so ist eine optimale Luftzirkulation möglich. Des Weiteren kann das Dämmen um den Heizkörper herum sinnvoll sein. Nur so gelangt keine Warmluft ins Mauerwerk und somit nach draußen.

Beim Thema Lüften, sollte man in den kalten Monaten auf das sogenannte Stoßlüften zurückgreifen. Dabei werden für ca. zehn Minuten die Fenster in den Räumlichkeiten der Wohnung komplett geöffnet. So kann ungehindert frische Luft von außerhalb nach drinnen gelangen und die verbrauchte Innenraumluft entweichen. Während des Stoßlüftens sind alle Heizkörper auszudrehen und erst nach dem Schließen der Fenster wieder anzumachen. Durch die nun herrschende Frischluft beugt man nicht nur Schimmel vor, sondern bewirkt gezielt, dass sich die Raumluft besser erwärmen kann.

Haushalte, welche über einen Ofen oder Kamin verfügen, sollten kurz vor dem Heizen Stoßlüften. So gelangt die abgestandene Raumluft bereits vor Inbetriebnahme dem Kamin nach draußen. Es tritt der gleiche Effekt ein, welcher weiter oben im Text beschrieben ist. Zusätzlich sollten Sie beim Heizen durch einen Kamin nur geeignete und natürliche Materialien wie z.B. Holz, Kohle oder Papier verwenden. Verzichten Sie der Umwelt und ihrer eigenen Gesundheit zuliebe auf künstlich hergestellte Feueranzünder. Stattdessen können getrocknete Baumzapfen genommen werden.

Mit diesen einfachen, aber effektiven Tipps kommt man garantiert gut durch die kühlen Monate. 

Veröffentlicht in Haushalt am 10.01.2014
Tags: , , .