Top Handys 2011 im Vergleich

Viele Handys und Smartphones beschränken sich nicht mehr auf das Telefonieren und eine SMS-Funktion, sondern eignen sich auch zum Surfen im Netz, zur GPS-Navigation und zum Fotos machen. Hoch im Kurs stehen 2011 beim Handy 3D-Effekte, UMTS Handys und Tablets.

Das LG Optimus Speed ist das erste Smartphone, dass einen autostereoskopischen Bildschirm mit 3D hat. Für den Besitzer bedeutet dies, dass er keine 3D-Brille benötigt, um die Effekte zu sehen. Durch eine doppelte Linsenkamera wird ein einzigartiges LCD-Panel erzeugt, dass schließlich 3D wiedergeben kann. Das Gerät ist multifunktional: Es hat einen HDMI -Ausgang und DLNA, damit man Fotos und Filme auf dem Fernseher abspielen kann.

HTC gehört inzwischen zu den beliebtesten Handymarken. Hoch im Kurs steht das Thunderbolt, das erste LTE- Handy der Marke HTC, welches immerhin einen 4,3 Zoll Bildschirm mitbringt. Nachteil ist, dass HTC im Vergleich zu anderen Marken immernoch auf die inzwischen als veraltet geltende LCD-Technik zurückgreift, während die Konkurrenz mit AMOLED aufwartet.

Beliebteste Produkte in Telefon & Co.
samsung galaxy s7

ab 149,00 €

Samsung Galaxy S7
samsung galaxy s8

ab 252,00 €

Samsung Galaxy S8+
samsung galaxy s8

ab 219,00 €

Samsung Galaxy S8

Das Atrix G4 von Motorola hat ein Display mit 4-Zoll, Andorid 2.2 und einem Dual-Core-Prozessor. Damit bleibt das Handy im Vergleich zu anderen Herstellern im Jahr 2011 in Sachen Neuerungen zurück. Allerdings hat das Motorola Atrix G4 die Möglichkeit mittels eines Laptop Docks aus dem Smartphone ein Netbook zu machen. Mittels des Docks, welches einen Bildschirm mit 11,6 Zoll hat, kann man die Inhalte des Smartphone-Displays in Groß anschauen. Ein weiteres Plus ist, dass das Dock ein Trackpad sowie eine eigene Tastatur besitzt.
Sony Ericsson trumpfte 2011 mit dem Xperia Arc auf, einem Smartphone. Das Display des Handys ist 4,2 Zoll groß. Seine Bildqualität ist ähnlich gut, wie die des Retina Displays vom Apple Produkt iPhone. Das Xperia Arc verspricht, dass selbst bei schlechtem Licht noch gute Bilder entstehen. Die Technik die dahinter steckt, ist ein Exmor R Sensor, der eine höhere Lichtempfindlichkeit im Vergleich zu anderen Smartphones hat und daher das Bildrauschen verringert. Es ist damit nicht mehr nur für Schnappschüsse geeignet, sondern kann gute Fotos machen.

Nokia arbeitet 2011 mit Windows zusammen und verwendet das System Windows Phone 7 für seine neuen Produkte. Zum Mittelpunkt für Services und Inhalte steht Microsoft Bing. Integriert ist auch NokiaMaps.

Veröffentlicht in Handy am 10.08.2011
Tags: , , .