Digitale Camcorder von Panasonic, Aiptek und Sony

Auf dem Markt für Camcorder findet seit ihrer Erfindung in den 80er Jahren ein ständiger Wandel statt. Bevor diese neue Technologie auf den Markt kam wurden hauptsächlich große und vor allem schwere komplett Systeme (Kamera + Videorecorder) verwendet. Später wurden diese dann nach und nach digitalisiert und Bereiche wie Auflösung, Akkuleistung und Zusatzfunktionen bis heute immer weiter entwickelt. Zu den aktuellen Marktführern in dieser Branche gehören Panasonic, Aiptek und Sony.

Der Panasonic HDC-SD66-K ist mit etwa 250g der schwerste von den drei getesteten Camcordern. Er verfügt über ein integriertes Mikrofon, einem digitalen Zoom von 1500 (optisch: 25x) und einer Auflösung von 3,2 Megapixel. Gespeichert werden die aufgenommenen Fotos und Videos auf einer auswechselbaren Speicherkarte in den Formaten SD, SDHC oder SDXC. Dabei kann die Qualität und der damit einhergehende Speicherverbrauch individuell eingestellt werden. Die höchste Stufe liefert ein Bild in HD und kann (wie alle anderen Daten auch) über ein Kabel direkt an den Fernseher übertragen werden. Einziger Nachteil sind der fehlende Sucher und der fehlende integrierte Speicher. Erhältlich ist dieses Gerät ab einem Preis von etwa 430 Euro.

Den Aiptek PocketDV AHD300 findet man im Gegensatz zum erst genannten Modell schon für einen Preis von etwa 130 Euro. Die Ausstattung ist hier allerdings bereits etwas „abgespeckt“. Dies ist jedoch insgesamt kein wirklich gravierender Nachteil, denn mit einem Gewicht von 180 g und relativ kleinen Maßen ist dieser Camcorder vor allem für den schnellen und Mobilen Einsatz unterwegs geeignet. Auch wenn die Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich abnimmt und das Gerät nur bei guter Ausleuchtung ein hochwertiges Bild liefert.

sony dcr-sx34 Für etwa 170 Euro findet man den Flash-Memory-Camcorder Sony DCR-SX15. Dieser überzeugt vor allem durch einen vergleichsweise sehr guten Zoom Wert von etwa 2000x digital und 50x optisch. Auch das Gewicht ist mit 190g noch sehr angenehm zum Tragen, auch wenn die Größe nicht ganz so optimal ist wie beim Aiptek Modell. Jedoch ist es nicht möglich mit diesem Gerät Fotos zu machen und auch die Qualität kann mit der des Panasonic HDC-SD66-K nicht mithalten.

Alles in Allem sind die drei Modelle hauptsächlich auf Einsteiger optimiert. Wer professionelle Videos aufnehmen will, sollte besser zu einem anderen Gerät greifen. In der jeweiligen Preiskategorie sind die Geräte jedoch durchaus zu empfehlen.

Beliebteste Produkte in Camcorder (digital)
 
 
camcorder jvc JVC GY-HM70E JVC GY-HM70E » im Preisvergleich ab 968,98 €
 
gopro hero 4 silver adventure GoPro Hero 4 Silver Adventure Die wasserdichte Hero 4 Silver Adventure ist die erste Kamera von GoPro mit einem integrie ... » im Preisvergleich ab 160,00 €
 
sony hdr-as200 Sony HDR-AS200 Die HDR-AS200 von Sony ist eine handliche Actioncam mit WLAN und GPS. Das Unterwassergehäu ... » im Preisvergleich ab 249,00 €
 
panasonic hc-v777 Panasonic HC-V777 Der HC-V777 ist ein Full HD Camcorder mit 12,7 Megapixeln des Markenherstellers Panasonic. ... » im Preisvergleich ab 299,00 €
 
camcorder Medion LIFE S47018 (MD 87205) MEDION S47018 » im Preisvergleich ab 138,36 €
 
kodak sp 360 4k Kodak PixPro SP360 Sehen und erleben Sie auf Ihrer Welt in einer ganz neuer Licht. Die Einführung der KODAK P ... » im Preisvergleich ab 169,90 €
 
qumox sj4000 Qumox SJ4000 Flüssigkristallanzeige ( LCD) 1.5LTPS Objektiv: 170 ° A + HD -Weitwinkelobjektiv , 6G Lins ... » im Preisvergleich ab 38,09 €
 
JVC GZ-R435 » im Preisvergleich ab 171,83 €
 

Veröffentlicht in Camcorder am 07.02.2011
Tags: , , , .