Günstige Tablets von Archos

Henri Crohas rief in 1988 die Firma Archos SA ins Leben. Das Unternehmen ist im CAS Small an der Börse notiert. Der größte Aktionär ist mit 35 Prozent Anteil der Firmengründer selber. Der französische Produzent stellt Computerperipherie, Notebooks und Tablet-Computer her. Weitere Produkte aus der Fertigung sind externe Festplatten und Portable Media Player. Der Sitz des Unternehmens ist in Igny bei Paris. Im Geschäftsjahr 2011 konnte der bereits gute Umsatz des vorherigen Jahres auf 171 Millionen Euro verdoppelt werden. Seit der Firmengründung und leistungsstarker Pionierarbeit im Bereich von portablen Audio- und Video-Playern hat man sich jetzt auf Android-gestützte Tablets spezialisiert.

Im Jahr 2008 brachte Archos die erste Generation Internet-Tablets auf den Markt. Kurz darauf, in 2009, folgten die ersten Android-gestützte Tablets. Die neueste Tablet-Serie wurde Platinum genannt und besteht aus drei Geräten mit verschiedenen Display-Größen, die dem Retina-Display des iPad gleichen. Alle drei Tablet-PC haben eine gemeinsame Ausstattung von 1,2 Gigahertz durch einen Quad-Core-Prozessor. Dazu kommt ein Zwei-Gigabyte-Arbeitsspeicher und eine IPS-Anzeige. Vorinstalliert wurde das Betriebssystem Android 4.1 Jelly Bean. Hiermit kann auf mindestens 700.000 Apps von Google Play zugegriffen werden. Für Komfort sorgen Kameras auf der Vorder- wie auch auf der Rückseite. Der interne Speicher kann über einen microSR-Steckplatz und HDMI-Anschluß erweitert werden. Das Archos-80-Platinum besitzt einen 8″ großen Touchscreen. Die Auflösung für dieses Display ist 1024 x 768 Pixel. Das Tablet ist seit Februar für 199,99 Euro im Handel erhältlich. Auf das Archos-116-Platinum müssen die Kunden noch etwas warten. Es wird mit einem Display von 11,6 “ aufwarten bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Es wird im 2. Quartal 2013 in den Handel zu einem Preis von 349 Euro als unverbindliche Preisempfehlung kommen.

Samsung Galaxy Tab A 8.0 LTE199,00 € Lange Zeit waren die Odys- und Point of View-Tablets annehmbare Geräte im Low-Budget-Bereich. Seit Archos jetzt aber seine neue Generation vorgestellt hat ist die Frage, ob sie noch immer eine Alternative sind.

Veröffentlicht in Computer am 27.03.2013
Tags: , , .