Die neue Straßenverkehrsordnung: Was ändert sich?

Die neue Straßenverkehrsordnung ist am 1.4.2013 in Kraft getreten und hat die Regeln im Umgang zwischen den Leitplanken und auf Fahrradwegen deutlich verschärft – sprich: die Bußgelder erhöht. Freuen dürfen sich dagegen Gleichstellungsbeauftragte: Das Regelwerk ist geschlechtsneutral überarbeitet worden und der frühere Radfahrer wird zu „Wer ein Fahrrad fährt“. Übersehen wurden leider Politessen, die auch zukünftig damit leben müssen, als „Polizeibeamte“ tituliert zu werden. Profitieren tun auch die Skater – ob auf Rollschuhen oder mit Inline-Skates. Für sie wurde ein eigenes Schild entworfen, das auf ihre Existenz aufmerksam machen soll. Wer hingegen das Auto bevorzugt, sollte künftig genauer darauf achten, wo er steht.


Falschparken wird teurer

Nach zwanzig Jahren wurde der Satz für das Falschparken mit dem Auto um jeweils fünf Euro angehoben – ab jetzt kostet die erste Stunde 15 Euro, die zweite 20 Euro, das Maximum von über drei Stunden 30 Euro. Gleich geblieben ist aber der Höchstsatz für das Parken in Feuerwehrauffahrten und Behindertenparkplatz – 35 Euro kostet der Verstoß, solange nicht abgeschleppt wird. Zusätzliche Kontrollen sind allerdings nicht geplant, vielmehr wird auf eine generell abschreckende Wirkung gesetzt. Auch das Parken auf Radwegen wird künftig mit fünf Euro höherem Bußgeld belegt; der Betrag erhöht sich von 15 auf 20 Euro. Das Blockieren eines Radfahrers wird laut der neuen Verordnung mit 20 Euro betraft; bisher waren lediglich 10 Euro fällig.

Mehr Verantwortung für Radfahrer

Auch wer ein Fahrrad fährt, ist von den neuen Bestimmungen betroffen. Der Satz für das falsche Einbiegen in Einbahnstraßen erhöht sich ebenfalls um fünf Euro je Vergehen und variiert ab April je nach Ermessen des Polizeibeamten zwischen 20 und 35 Euro. Ebenso wird das Fahren ohne Licht oder in falscher Richtung strenger bestraft: auch hier sind fünf bzw. zehn Euro mehr fällig – in jedem Fall mindestens zwanzig Euro. Kritik kam vom „Verkehrsclub Deutschland“, der eine Bevorzugung der Autofahrer monierte, während der ADFC-Vorsitzende Ulrich Syberg die Neuregelung prinzipiell begrüßte.

Ein Anfang ist gemacht

Trotz aller Kritik lässt sich in der Neuordnung ein gewisses Konzept erkennen. Auch wenn die Anfänge bisweilen noch etwas unausgereift erscheinen, so ist doch ein Ansatz erkennbar. Neben einer Anpassung der Bußgelder auf ein heutiges Niveau soll der Verkehr kanalisiert und in entsprechende, sich nicht überschneidende Bahnen gelenkt werden. Ob dies gelingt, ist jedoch angesichts der zögernden Umsetzung fraglich.

Beliebteste Produkte in Auto & Motorrad
 
 
menabo logic 3 F.lli Menabo Logic 3 Heckträger LOGIC Fahrradträger 3 Fahrräder CLIP-ON-System mit Schienen zum Transport von b ... » im Preisvergleich ab 129,95 €
 
menabo logic 2 F.lli Menabo Logic 2 Heckträger LOGIC Fahrradträger 2 Fahrräder CLIP-ON-System mit Schienen Für Montage oder De ... » im Preisvergleich ab 114,96 €
 
shoei neotec Aurilis Original Der Dachträger Modell Original der Firma Aurilis kann zum ALFA ROMEO 159 SW/Kombi ab Bauja ... » im Preisvergleich ab 21,49 €
 
menabo tema test F.lli Menabo Tema Menabo Tema » im Preisvergleich ab 20,86 €
 
F.lli Menabo Stand Up 3 Stand Up 3 » im Preisvergleich ab 156,62 €
 
F.lli Menabo Stand Up 2 Stand Up 2 » im Preisvergleich ab 156,60 €
 
John Doe Stroker Motorradhose - Bekleidungseigenschaften: Atmungsaktiv, Protektoren entnehmbar, Wasserabwe ... » im Preisvergleich ab 230,50 €
 
https://www.geizkragen.de/ Modeka Glenn Motorradjeans - Bekleidungseigenschaften: Protektoren entnehmbar - Außenmaterial: Baumwo ... » im Preisvergleich ab 97,93 €
 

Veröffentlicht in Auto am 04.04.2013
Tags: .