Was kann man bei Hagelschaden am Auto tun?

Dank der mittlerweile kaum noch berechenbaren Witterungsbedingungen kann auch ein Hagel einen Autobesitzer kalt erwischen. Schwerer Hagel kann dabei deutliche Spuren am Fahrzeug hinterlassen. Die Kraterlandschaft auf der Karosserie ist jedoch dank moderner Techniken bei weitem kein schwieriger Schadensfall mehr und kann mit wenig Aufwand wieder ausgebessert werden.


Was tun nach dem Hagel

Stellt der Besitzer an seinem Auto fest, dass sich durch den Hagel Schäden eingestellt haben, sollte dieser Schaden sofort und innerhalb kürzester Zeit der Versicherung mitgeteilt werden. In der Regel übernehmen die Versicherungen die Reparatur dieses Schadens bei allen Teil- und Vollkaskoversicherungen. Eine zeitnahe Meldung ist dabei vor allem aus einem bestimmten Grund von Vorteil. Da sich Hagelschäden oftmals über ein bestimmtes Gebiet erstrecken, vergeben viele Versicherungen gemeinsame Besichtigungstermine der Schäden für ein bestimmtes Umfeld. So erspart man sich die separate Überprüfung der Schäden.

Methoden der Reparatur

F.lli Menabo Stand Up 2156,60 € Früher wurden Hagelschäden in der Regel gespachtelt und danach lackiert. Dies dauerte oftmals sehr lang und verursachte deutlich höhere Kosten für die Versicherungen. Dank moderner Technik ist diese Methode heutzutage veraltet und wird in der Regel nicht mehr eingesetzt. In der heutigen Zeit wird vor allem das sanfte Ausbeulen der beschädigten Karosserie betrieben. Hierbei wird das Auto nur so weit demontiert, wie es für die Erreichbarkeit der Hagelschäden notwendig ist. Mit Feingefühl und entsprechenden Werkzeugen werden die entstandenen Beulen an der Karosserie nun ausgebessert, so dass der Originallack erhalten bleiben kann. Einzig Schäden an angebauten Kleinteilen werden in der Regel direkt durch ein Ersatzteil behoben. Der Vorteil für Versicherung und Versicherten liegen bei dieser Methode auf der Hand. Eine gute Ausbesserung mit dieser Methode ist zum einen kostengünstig und schnell, zum anderen wird die Wertminimierung des Fahrzeuges verhindert, da der original Lack erhalten bleibt und keine Spuren zurückbleiben können. An schwer zugänglichen Stellen wird für die Behebung des Hagelschadens oftmals auch ein Spezialkleber eingesetzt, welcher die Beulen aus dem Metall des Fahrzeuges zieht.

Neue Technik für eine glatte Karosserie am Auto

Dank dieser verschiedenen Techniken ist es einem Fachmann möglich in kurzer Zeit den ursprünglichen Zustand des Fahrzeuges wieder herzustellen, ohne dabei den Wert des Autos durch Spachtelarbeiten oder Neulackierungen zu mindern. Hierfür ist es allerdings wichtig, sich an eine entsprechende Fachwerkstatt zu wenden, welche über die notwendigen Werkzeuge und das notwendige Fachpersonal verfügt. Eine solche Reparatur erfordert neben Fingerspitzengefühl vor allem viel Erfahrung vom Reparateur.

Veröffentlicht in Auto am 26.06.2013
Tags: , .