Urlaub machen als ehrenamtlicher Lebensretter

Wie jedes Jahr ist an der Ostseeküste sehr viel Urlaubsbetrieb und das birgt natürlich auch Gefahren. Aus diesem Grund stellen sich jedes Jahr ehrenamtliche Rettungsschwimmer zur Verfügung, die bis zu 3 Wochen Urlaub am Strand machen und für die Sicherheit am Strand und im Wasser sorgen. 4000 bis 5000 Urlauber tummeln sich jedes Jahr an der Ostseeküste und auch wenn es heiß ist, kann die Brandung der Ostsee bei Wind schon sehr heftig werden und es müssen immer wieder Schwimmer aus dem Wasser geholt werden. Dank der Einsätze der Ehrenamtlichen Rettungsschwimmer ist aber noch nie ein Unglück passiert.

Die DLRG Rettungsschwimmer verstehen diese Einsätze als Hobby und sind mit Leib und Seele in ihrem Urlaub dabei. Ab Mitte Mai sorgen sieben bis acht Helfer in der Vor- und Nachsaison an den unterschiedlichsten Strandabschnitten für Sicherheit und in der Hauptsaison wird die Mannschaft der Ehrenamtlichen Helfer verdoppelt und in Damp ist immer sehr viel los an den 2750 Metern Strand. Auch junge Rettungsschwimmer sind immer für den Einsatz in ihrem Urlaub bereit und werden mit den erfahrenen Rettern zusammen in den Einsatz geschickt. Die Einsätze sind bei einer strammen Brandung nicht mit dem Boot möglich und so werden die Lifeboards und die Taucherflossen für die Einsätze gewählt. Es ist nicht immer leicht sich so durch die bis zu 2 Meter hohen Wellen zu kämpfen. So manche Selbstüberschätzung und Panik durch Neunaugen und Quallen erschweren die Einsätze der Rettungsschwimmer, wenn die Badegäste Unterwasser in Berührung mit dem Meeresbewohnern gekommen sind. Aber auch Kräftemangel und Hitze können die Schwimmer zu einem Notfall werden lassen.

Auch in Damp wird die Rote Flagge gehisst, die den Badegästen sagt, dass sie das Wasser verlassen sollen, da die Megaphone alleine nicht ausreichen um die Urlauber aus dem Wasser zu bekommen. Da tut manchmal Aufklärung Not. Aber auch andere Einsätze erfüllen so einen Tag der Rettungskräfte am Strand. Verbrennungen durch Feuerquallen, Schnittwunden und auch Kinder die sich verlaufen haben und ihre Eltern nicht mehr finden. Zusammenarbeit ist in den unterschiedlichsten Situationen immer sehr wichtig. Das ist Urlaub, den sich vielleicht nicht jeder vorstellen kann, aber dieser Job ist auch eine Lebenseinstellung. Es ist sehr erfreulich, dass es viele Menschen gibt, die sich dafür zur Verfügung stellen und so ihren Urlaub am Strand nutzen.

Veröffentlicht in Urlaub & Reisen am 29.07.2014
Tags: , .