Der Renner des Sommers: Griechenland als Reiseziel

Politische Unsicherheiten dämmen die Attraktivität Griechenlands als Reiseziel für den bevorstehenden Sommer nicht ein, wie viele Reisemanager verkünden. Es sind nicht nur die Altlinken, sondern vor allem junge Familien und Paare, die in Griechenland Urlaub machen und die Schönheit der Landschaft sowie die Freundlichkeit der Einheimischen schätzen.

Griechenland für Urlauber in Preis-Leistung ansprechend

Vor allem bei großen Reiseveranstaltern haben die Buchungen im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent zugenommen. Sicherlich wird die Solidarität gegenüber den Griechen bei vielen Urlaubern eine Rolle spielen, doch kann es bei diesem Prozentsatz nicht das primäre Kriterium sein. Von einem großen Anteil Altlinker geht die Reisebranche aus, da vor allem die Urlauberzahl der über 65 Jährigen angestiegen ist. Ob Badeurlaub oder Kulturreise, Griechenland begeistert durch seine Vielfalt an Möglichkeiten und ist daher ein ungetrübt beliebtes Reiseziel für deutsche Urlauber. Während die Buchungen aus Europa anstiegen, bleiben russische Touristen aus. Dies liegt nicht an den politischen Aspekten Griechenlands, sondern an den landeseigenen Krisen in Russland und der Ukraine. Fakt ist, dass politische Debatten die Urlaubsfreuden nicht trüben und den vor allem in Deutschland nicht abschrecken. Ob die Hintergründe in der Solidarität liegen oder die Urlauber die Faszination der Natur und die Gastfreundschaft der Griechen schätzen, sollte in diesem Punkt keine Rolle spielen. Trotz allgemeiner Teuerungen in der Reisebranche überzeugen die Griechen mit günstigen Preisen und ermöglichen einen Urlaub in ihrem Land, für den Touristen nicht tief in die Tasche greifen müssen.

Urlaub am Meer steht hoch im Kurs

Auch das Interesse an Fernreisen hat zugenommen, wobei diese in Preis und Leistung einen Mehraufwand erfordern und mit dem Urlaub in Griechenland nicht vergleichbar sind. Vor allem die griechischen Inseln stoßen auf hohe Akzeptanz und gehören zu den beliebtesten Zielen der Deutschen. Eine klare Tendenz für das beliebteste Reiseziel in Griechenland ist im aktuellen Jahr noch nicht bekannt, wobei Kreta und Korfu seit jeher zu den am meisten gebuchten Reisezielen bei Griechenland Urlaubern gelten. Alle Orte in Meeresnähe erfreuen sich vor allem bei Badeurlaubern großer Beliebtheit, während das Landesinnere vor allem für Kulturreisen gewählt wird. Die Buchungen für selbst zusammengestellte Reisen nehmen zu, während Pauschalreisen weniger hoch im Kurs stehen und Urlauber immer häufiger auf All Inclusive Angebote verzichten. Wer Land und Leute kennenlernen und den Urlaub nicht ausschließlich in einer für Touristen geschaffenen Hotelanlage verbringen möchte, kann in Griechenland zum günstigen Preis wohnen und sich über ein reichhaltiges Angebot an Gastronomie und Erlebnismöglichkeiten freuen.

Urlauber brauchen sich von den politischen Auseinandersetzungen nicht beeinflussen lassen und wie die Statistik zeigt, spielt diese auch keine wirkliche Rolle bei der Reisebuchung. Die Einheimischen freuen sich über Touristen aus Europa und bringen Urlauber nicht mit den politischen Debatten in Verbindung. Immerhin ist der Tourismus die Kernbranche in Griechenland, wodurch die Gelder von Touristen der Bevölkerung zugute kommen und nicht in die Rettung der Banken oder in die Wirtschaft fließen. Für den Urlauber ist Griechenland ein günstiges und sehr attraktives Reiseland mit Vorzügen.

Veröffentlicht in Urlaub & Reisen am 12.03.2015
Tags: , , , .